Touren-Ski

Fahrspaß im unberührten Schnee

Jenseits des Trubels der viel befahrenen Skipisten entdecken heute immer mehr Erholungssuchende die Schönheit der alpinen Natur. Besonders Tourenski eignen sich wunderbar, um sich in der weißen Winterwelt aktiv zu erholen. Im Gegensatz zu den Alpinski, die speziell für Abfahrten konzipiert sind, sind die Ski für Touren meist kürzer und breiter und haben eine höher gezogene Spitze als der Alpinski. Für Touren geeignete Ski sind leichter gebaut als Abfahrtsski. Ein klassischer Tourenski ist ein komfortabler Allrounder für das Gelände, mit dem Sie selbst im Tiefschnee die Abfahrt bewältigen und auch im nassen Schnee Schwünge vollführen können. Die Bindung kann für die Abfahrt festgestellt werden und ermöglicht ansonsten ein Abheben der Ferse.

Die verschiedenen Arten der Touren-Ski

Neben dem klassischen Modell, das besonders für Touren und einen gelungenen Aufstieg geeignet ist, gibt es den Freeride Ski. Dieses Sportgerät ist etwas schwerer als der klassische Ski und wurde für schnelle Abfahrten im Tiefschnee abseits der Pisten gebaut. Kleinere Aufstiege können Sie mit diesen Ski ohne Weiteres bewältigen. Wenn Sie gern längere Touren fahren möchten und auch gute Aufstiegs-Eigenschaften haben möchten, können Sie zu dem beliebten Touren Freeride Ski greifen. Er hat ein geringeres Gewicht und eine etwas breitere Form. Eine weitere Variante des Gelände-Ski erhalten Sie mit dem schmalen Ultraleicht-Ski, mit denen Sie anspruchsvolle Aufstiege meistern können, ohne sehr viel Wert auf schnelle Abfahrten legen zu wollen.

Worauf Sie noch achten sollten

Freeride Ski Bindungen sind entweder ultraleichte Bindungen, die das höhere Gewicht der Ski beim Aufstieg kompensieren oder es sind Freeride-Bindungen, die besonders stabil und mit geringerer Steifigkeit gebaut worden sind. Im Gegensatz zu reinen Alpinski Bindungen dienen alle Freeride-Bindungen dazu, auch ohne Lift und anderen Hilfsmittel den Aufstieg zu bewältigen. An der Länge ihres Ski sollten Sie nicht unnötig sparen, als Faustregel gilt, Ihre Körpergröße minus zehn Zentimeter. Wenn Sie neue Tourenski kaufen möchten, ist es nützlich, diese vorher auszuprobieren. Vielleicht können Sie sich die Ski auch vor Ort ausleihen und zur Probe fahren und sich bei Gefallen dieses Modell zulegen. Für den Kauf bei einem Skiausstatter spricht die Anpassung des Skis an Ihr Gewicht und Ihre Größe, wenn Sie jedoch Ihr bevorzugtes Modell bereits kennen, können Sie es auch im Online-Handel erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*