Hundeschlitten in Tirol

Die Tiroler Alpen bieten Sportfreunden die interessantesten Angebote für einen erlebnisreichen Urlaub, denn jede Art von Wintersport lässt sich hier erleben. Wer etwas ganz Besonders erleben will, sollte die Natur in ihrer schönsten Form genießen und einen Ausflug auf eine Hundeschlitten-Farm machen.

Faszination Mensch und Tier im Einklang

Die Alpen lohnen sich für eine Reise mit dem Hundeschlitten wie selten ein Reiseziel in der Mitte Europas. Hier finden sich aufgrund der Höhenunterschiede immer interessante Strecken, die zusammen mit den Hunden erforscht werden können. Wo ist dieser interessante Sport möglich? Es findet sich eine große Ranch in den Kitzbüheler Alpen in der Nähe von Angerberg, da hier der Schnee tief und sehr gut zum Fahren ist. Nebenbei bieten viele Städte wie Sölden einen Kurs an. Die Huskyfarm ist mehr zu empfehlen, da hier auch mehr Zeit mit den Tieren verbracht wird um sie besser kennen lernen zu können. Wer sich noch nicht mit diesem Thema auskennt, es aber schon immer machen wollte, wird hier auch in die Grundlagen eingeführt. Der Sport kann dank der großen Schneelagen und unterschiedlich schwierigen Strecken für jeden Menschen angeboten werden. Besonders ist bei diesem Sport das Miteinander von Hund und Mensch, das Bewältigen von Aufgaben und das Erleben der freien Natur.

Der Sport im Portrait

Beim Fahren mit dem Hund werden mehrere Rassen genutzt, doch stehen hier drei im Vordergrund: Siberian Husky, Alaskan Husky und Alaskan Malamute. Hier wird entweder ein Schlitten an zwei bis acht Hunde gespannt, die sich mit Kommandos und einer hohen Geschwindigkeit lenken lassen. Alternativ lässt sich auch ein einzelner Hund zum Skifahren nutzen, da sie aufgrund ihrer Schnelligkeit gerne als Zugtier genutzt werden. Die Hunde müssen einfach laufen und das ist bemerkbar. Die Ranch ermöglicht mehrere Programme, die besonders für Touristen gedacht sind, die sich auf einen interessanten Urlaub einlassen wollen, doch auch Musher, die den Sport kennen, sollten einen Abstecher machen. Die Alpen stellen immer eine Herausforderung dar und gerade Abenteuerlustige können mit einem Zelt und dem nötigen Equipment die Alpen auf eigene Weise erleben. Die Hunde sind für jeden Interessierten dankbar und können mit ihrer Liebe zum Rennen begeistern.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*