Die passende Skibrille ist wichtiges Accessoire für das Pistenvergnügen

Tief Verschneite Hänge, bestens präparierte Pisten und herrliches Winterwetter – das gehört für viele Skifahrer zum perfekten Pistenvergnügen einfach dazu. Doch um den Spaß auch richtig genießen zu können, sollten Sie auch auf die perfekte Ausrüstung Wert legen. Dazu gehört in jedem Fall eine optimale Skibrille, die nicht nur vor schädlichen UV-Strahlen, sondern auch vor Wind schützen sollte.

Wer sich eine gute Brille zum Skifahren kaufen möchte, der sollte auf wesentliche Kriterien achten. Unter anderem sollte die Fassung perfekt unter dem Helm sitzen, ohne zu drücken oder bei einem Sturz zu verrutschen.

Bei der Brille selbst ist nicht nur das Material der Fassung, sondern auch die Größe des Sichtfeldes wichtig. Hier sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass dieses groß genug ausfällt. Störende Ränder oder Wulsten, die auch im Ernstfall bei einem Sturz schnell zum Verhängnis werden können, sollten nicht vorhanden sein. Wenn Ihre künftige Skibrille ein großes Sichtfeld hat, ist dies auch ein Garant für klare Sicht bei schlechtem Wetter, Schneefall oder trüben Lichtverhältnissen. Das Material der Brille selbst sollte am besten aus robustem Kunststoff sein. Auch wenn Ihnen möglicherweise eine Fassung aus Metall besser passt oder modischer erscheint, sollten Sie aus Sicherheitsgründen darauf verzichten. Denn gerade Metall kann in der Kälte spröde werden und im Falle eines Sturzes leicht brechen. Das birgt enormes Verletzungsrisiko.

Gute Skibrillen verfügen über eine Doppelverglasung aus Kunststoff. Dies hat meist einen Sicherheitsaspekt zugrunde liegen, denn sollte das erste Glas brechen, ist Ihr Auge immer noch gut geschützt. Neben hochwertigem Glas kommt es aber auch auf einen guten Wind-und Lichtschutz an, dieser muss gerade auf Skitouren im Hochgebirge gegeben sein. Hier gilt es den Anspruch zu erfüllen, dass die Brille groß genug ist, um das Auge perfekt zu umschließen. Allerdings muss auch eine gute Luftzirkulation möglich sein, da die Scheibe sonst beschlägt und Sie nichts mehr sehen können. Ein gut funktionierendes Belüftungssystem sollte also bei guten Skibrillen in jedem Fall vorhanden sein.

Eine hochwertige Skibrille verfügt meist nicht nur über einen UV-Filter, sondern auch über eine sogenannte Anti-Fog-Beschichtung, die das Beschlagen verhindern soll. Unterschiedliche Tönungen der Brillengläser wiederum gewährleisten individuellen Blendschutz und sind ebenso unerlässlich.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*