Skifahren im Frühjahr ist ein besonderes Vergnügen

Für viele bietet Skifahren im Frühjahr ein besonderes Vergnügen, denn die Hänge sind morgens noch hart gefroren, während man ab Mittag im herrlichen Sonnenschein die Pisten hinabwedeln kann. Wenn auch Sie gerne noch im März oder sogar später auf zwei Brettern im Schnee unterwegs sein möchten, sollten Sie allerdings hinsichtlich Ausrüstung und spezielle Bedingungen einiges beachten.

Im Frühjahr finden Sie in den Skigebieten ganz besondere Schneeverhältnisse, die darauf zurück zu führen sind, dass die Sonnenhänge in den frühen Morgenstunden noch sehr hart und gefroren sind. Durch die schon durchaus starke Sonneneinstrahlung im Laufe des Tages schmilzt der Schnee und die Schneedecke wird stark durchfeuchtet. Wenn es dann in der Nacht wieder kalt wird, zieht die Substanz der Flocken wieder an. So entsteht eine sehr kompakte glatte Piste, wobei die harte Decke aus Altschnee allerdings meist ab Mittag zu sogenanntem Sulzschnee wird

Ein besonderes Augenmerk beim Skivergnügen im Frühjahr sollten Sie auf Ihre Skier legen. Denn die eisigen Verhältnisse am Morgen setzen voraus, dass diese gute Kanten haben, auch ein ordentlich gewachster Belag ist Voraussetzung, dass die Drehfreudigkeit der Skier erhalten bleibt wird. Doch gerade Eis und Sulz setzen dem Material zu, weshalb Sie die Kanten jeden Tag mit einem Schleifstein oder Schleifgummi bearbeiten sollten. Da nasser Schnee das Wachs aus dem Belag relativ schnell aufsaugt, ist tägliches Nachwachsen mit einem Flüssigwachs sinnvoll.

Neben dem Material sind Sie als Skifahrer im Frühjahr besonders gefordert. Die wechselnden Schneebedingungen zwischen Morgens und Abends sind eine Herausforderung an Ihre Fitness und körperliche Verfassung. Auch Konzentration ist gefragt, um sowohl im harten als auch sulzigen Schnee exakt Schwünge setzen zu können. Eine besondere Bedeutung kommt aber nicht nur Ihrer Fitness zu, sondern auch Ihrer Hautpflege, denn gerade im Frühjahr wird die Strahlkraft der Sonne glatt unterschätzt. Wasserfeste Sonnencreme mit höchstem Schutzfaktor gehört dann ebenso zu Ihrer Ausrüstung wie ein Lippenpflegestift mit pflanzlichen Wachsen oder Ölen. Damit können Sie den lästigen Fieberblasen gut vorbeugen. Last but not least darf im Frühjahr natürlich eine UV-Strahlen abweisende und bruchsichere Sonnen- oder Skibrille nicht fehlen. Diese sollte seitlich geschlossen sein, um die Augen auch vor dem Fahrtwind zu schützen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*