Auf Kufen mit Pferden durch die Winterlandschaft

Skiurlaub heißt schon lange nicht mehr, nur Skilifte und -kurse, Pistenrestaurants und Rummel nach dem Abendessen anzubieten. Die Bedürfnisse der Wintersportler verändern sich und mit ihnen die Angebote der Skiorte. Die Verbindung von Skifahren mit Sightseeing via Pferdekutsche ist ein Trend, der sich mehr und mehr ausbreitet.

Auf diese Weise lassen sich auch unterschiedliche Vorstellungen und starke sportliche Leistungsunterschiede einer Gruppe über die Gestaltung des Skitages vereinen. Während die einen wie gewohnt auf der Piste unterwegs sind, machen andere früher und länger Pause. An der Bergstation wartet die Kutsche mit zwei Pferden und fährt die Touristen dick eingepackt auf Kufen durch die herrliche Winterlandschaft. Unterwegs hält der große Schlitten am Bauernhof mit Käserei. Dort geben die Betreiber im lockeren Gespräch einige Informationen zu diesem schönen Handwerk und lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Nächste Station ist die Wallfahrtskapelle außerhalb des Skidorfes. Sie haben die kleine Kirche bei einem Stopp auf der Piste schon oft gesehen und wollten sie einmal besuchen? Aber dann war abends die Müdigkeit in Kopf und Körper doch größer als der Ausflugswunsch. Jetzt gleiten Sie mit der Pferdekutsche heran, besitzen Zeit und Energie, die Kapelle von außen und innen zu betrachten. Und da kommt auch schon der Rest der Gruppe über die Skipiste herangerauscht. Mit dem Lift geht es von hier aus nicht wieder hoch und die Fahrer nehmen ebenfalls in der Kutsche Platz.

Gemeinsam geht es jetzt zurück in die Gemeinde, wo im Ortszentrum die Hauptkirche wartet. Sie dient auch als Kulturzentrum für Musik und Theater. Jetzt können Sie das Gebäude in aller Ruhe unter sachkundiger Führung betrachten. Nun wird es Zeit, endlich einmal zu einem Gottesdienst oder einer Kulturveranstaltung zu kommen. Mit dem Gespann geht es die verschneite Dorfstraße wieder hinaus zu einem Pistenrestaurant. Sie genießen Blicke und Bewunderung der Wanderer und Skifahrer, die mit ihren Brettern über der Schulter auf dem Weg zur Unterkunft sind. Im Restaurant treffen Sie auf die Skifahrer, die gerne am Nachmittag die Letzten am Lift und auf der Piste sind. Jetzt lassen sich zwischen Pferdekutsche und Skistiefel die Anekdoten eines ereignisreichen Tages austauschen. Jeder erlebte ihn anders.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*