Mit Skiern und Bus von Tal zu Tal

Ganztagestouren zählen stets zu den Höhepunkten eines Skiurlaubs. Dabei geht es nicht nur um die Variante für Fortgeschrittene, die abseits der Pisten mit einem ortskundigen Führer durch den Tiefschnee führt – abhängig von Wetterlage und Lawinengefahr. Gut vernetzte und erschlossene Skigebiete eröffnen auch die Möglichkeit, mit Skiern oder Snowboard, Skiliften sowie Bus und Bahn eine Ganztagestour zu unternehmen. Dieses Angebot stellt eine willkommene Abwechslung dar, wenn die fußläufig von der Unterkunft erreichbaren Talstationen der Gondeln sowie die angeschlossenen Skilifte und Abfahrten schon bekannt sind.

Wichtigste Voraussetzung für die alle Teilnehmer glücklich machende Tagestour ist ein ausgeglichenes Leistungsvermögen in der Gruppe. Das kann Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Niveau sein, entscheidend ist: Die Stärksten dürfen sich nicht langweilen und die Schwächsten nicht ständig am Limit fahren müssen. Die Gruppe muss als Ganzes berechenbar sein, denn bedenken Sie: Ihr Skilehrer hat ein klares Timing im Kopf. Er muss mit Ihnen zu bestimmten Zeiten an Bushaltestellen oder auf Bahnsteigen stehen, andernfalls bekommt er Schwierigkeiten mit dem geplanten Ablauf der Tagestour. Die von ihm angestrebten Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel “passen” dann nicht mehr. Doch das Alles soll Sie nicht am Genuss stören, wenn es durch die Nachbartäler geht. An diesem Tag lernen Sie auch die anderen Dörfer Ihres Skigebietes kennen und entschließen sich vielleicht dazu, einmal das große Fitnesscenter mit Saunalandschaft zu besuchen. Endlich sehen Sie jetzt das Nobelrestaurant, in dem Sie immer schon gastieren wollten und in dem nun endlich ein Tisch für das Abendessen bestellt ist.

Das Schönste jedoch sind die neuen Skipisten. Sie spüren, dass im Nachbartal ein anderer Bergzuschnitt und ein anderes Wetter vorliegen. Das führt zu Skipisten und Schneeverhältnissen, die Sie aus ihrem Nahbereich nicht kennen. Sie schauen jetzt einmal von der anderen Seite auf die Berge, zwischen denen sich Ihre Unterkunft befindet. Auf einmal eröffnen sich auch neue Ausblicke auf die gesamte Landschaft. Das Nachbartal eröffnet eine Perspektive, die im Dorf nebenan verschlossen bleibt. Eine Tagestour ist lang, in Bus und Bahn sitzend erholen Sie sich. Dabei tauschen Sie mit anderen Teilnehmern Ihre Eindrücke aus. Und abends im Hotel gilt die Devise: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*